Wir fördern Leistungs-, Breiten-,
Freizeit- und Gesundheitssport

07.05.2024

Start in die Siegerlandmeisterschaft der Kunstturnerinnen

Halbzeitmeister ist der VTB Siegen In der Kreissporthalle in Siegen startete am Wochenende die erste Runde in der Gaukunstturnliga des Siegerland Turngau. Gleich 10 Mannschaften hatten sich gemeldet um auch die Qualifikation für den Finalwettkampf zu erreichen.

Foto: Siegreich in eigener Halle waren die Turnerinnen des VTB Siegen v.l.: Mathilda Zawinell, Magdalena Viereck, Angelina Moritz und Lucy Becker.
Halbzeitmeister ist der VTB Siegen

In der Kreissporthalle in Siegen startete am Wochenende die erste Runde in der Gaukunstturnliga des Siegerland Turngau. Gleich 10 Mannschaften hatten sich gemeldet um auch die Qualifikation für den Finalwettkampf zu erreichen.

Da die Vereine TV.Olpe, der VTB Siegen und die Sportfreunde Birkelbach in der Westfalenliga starten, mussten hier die Nachwuchsmädchen an die Geräte.

Nach dem ersten Gerät, dem Sprungtisch setzte sich der TV. Gleidorf an die Spitze wobei hier  Maria Winkelmann mit 12,25 Punkten überzeugen konnte.

Nach den Stufenbarren übernahmen die Gastgeberinnen vom VTB Siegen die Führung und zogen mit 3,0 Punkten davon. Mathilda Zawinell überzeugte hier das Kampfgericht mit 12,45 Punkten. Auf dem Schwebebalken hatten mehrere Turnerinnen Schwierigkeiten mit dem Gleichgewicht. Angelina Moritz und Magdalena Viereck vom VTB Siegen zeigte auf dem schmalen Balken den schwierigen Flick Flack und sicherten ihrem Team die Gerätewertung. Yvonne Haßler vom TV. O8 Feudingen gewann die Einzelwertung am Boden und sicherte sich auch die Mannschaftwertung für ihren Verein. Feudingen hatte im letzten Jahr die Qualifikation in die Landesliga knapp verpasst und möchte im Herbst einen neuen Anlauf nehmen um eine höhere Klasse zu erreichen. Hinter dem siegreichen VTB Siegen lauert der TV.08 Feudingen der sicherlich in eigener Halle beim Finalwettkampf die Chance auf den Sieg nutzen möchte. Mit dem TV.Gleidorf und dem TSV Aue-Wingeshausen möchten die Verfolger sicherlich noch ein Wörtchen mitreden. Ganz erfreulich war der erstmalige Einstieg in die Gaukunstturnliga durch den TVE Netphen der die Qualifikation für das Finale erreichte.